Samstag, 12. Juni 2021

Ein Weltprojekt und sein kolossales Scheitern 1. Mose 10-11

Burj Khalifa das höchste Bauwerk der Neuzeit. https://www.freeimages.com/de/photo/dubai-united-arab-emirates-1632818
Paraschah Noach 10-11 
Ich habe wieder die Bücher der Weisung von Buber/Rosenzweig zu Grunde gelegt.

Der große Turm

Also heute gab es was zu sehen! Ein monumentales Bauwerk. Ein riesiger Turm der Einheit und Liebe. Die Menschen, die allesamt der Vernichtung entkommen waren, brauchten wieder etwas "Selbstgemachtes", um ihre Einheit erhalten zu können. Man hatte ja schon gemerkt, dass trotz der gleichen Abstammung große Unterschiede zu Tage traten. Aber die Sprache war für alle die Gleiche. Und man suchte einen Platz an dem alle leben könnten.
Der Turm das für alle sichtbare Zeichen sollte den Willen zur Einheit zeigen und diese Einheit erhalten. Das sind alles tolle Ziele. Aber man vergaß dabei den Herrn der Herren. Die Muster der Vorzeit waren übernommen wurden. Und der technische Erfolg würde klarmachen, dass die Menschen alles erreichen können, wenn sie sich nur einig sind. 

Rechnung ohne den Wirt

Ja, man hatte die Rechnung wieder ohne den Wirt gemacht. Der, der alles erschuf begibt sich jetzt auf die Reise. Da das monumentale Bauwerk von seinem Wohnort in den Himmeln aus kaum zu erkennen ist, muss er sich hinabbegeben, um es zu besehen. Eigentlich sollte der Bau ja bis zu ihm heraufreichen. Man wäre Gott dann ganz nahe gewesen. 
Die Visitation führt aber zu keiner Begeisterung. Bevor die Menschheit abhebt, muss sie wieder "geerdet" werden. Das Projekt wird von höchster Stelle aus gestoppt. Und es tritt genau das ein, was verhindert werden sollte. Die Menschen trennten sich und sprachen verschiedene Sprachen. Sie verstanden sich einfach nicht mehr. Und wahrscheinlich verstanden sie auch nicht mehr, warum sie das Projekt überhaupt begonnen hatte. Schuldzuweisungen und Enttäuschung katalysierten die Zerstreuung. 

Kurzlebigkeit

Die Leben der Menschen wurden kürzer und schneller. Abrahams Vater erreichte nur ein Fünftel der Lebenszeit eines Noah oder Methusalem. Mit den kürzeren Lebenszeiten begannen die Familiengründungen immer früher. Das Leben beschleunigte sich. 
In unserer heutigen Zeit werden die Leben wieder länger und die Familienphase gibt es für viele Menschen gar nicht mehr. Dafür haben wir das Leben maximal beschleunigt. Wir bauen an unserer Welt. Wollen sie besser und gerechter machen. Wir wollen die Erde vor uns selber retten. 
Welches Ergebnis hätte eine Visitation durch Gott in unserer Zeit?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kursänderung Richtung Ziel - 5. Mose 2

Paraschah Dewarim Kapitel 2 Bibeltext: 5. Mose 2 Der Weg ist nicht das Ziel! In 40 Jahren kann man schonmal vergessen, dass der weg auf dem ...