Freitag, 18. Juni 2021

Gottes Wort gilt auch auf Abwegen - 1. Mose 16

Nachhilfe für die Verheißung

Ja, man war müde geworden - und auch nicht jünger. Abrahams Vision war schon eine Weile her. Nicht, dass man aufgehört hätte, daran zu glauben. Aber man fragte sich, wie Gott das wohl gemeint haben könnte, dass Abraham zu Nachwuchs kommt.
Die Magd Saras erwies sich da als Rettung in der Not. Sie sollte einen Stammhalter gebären und rein rechtlich wäre es auch o.k. Es wäre Abrahams Sohn und damit der ersehnte Stammhalter.

Zickenkrieg

Doch die Probleme, die noch eine ganz andere Dimension bekommen sollten begannen mit diesem cleveren Entschluss. Kinderlose Frauen waren in der damaligen Zeit von Gott Gestrafte. Man hatte nichts als Verachtung für sie übrig. Und so stellte sich die Sklavin über die Herrin. Sie war schwanger und gesegnet, die Herrin nichts wert.
Der ums Einschreiten gebetene Patriarch hielt sich weitgehend raus und ermöglichte massives Mobbing der werdenden Mutter. Das führte dazu, dass die Sklavin floh.

Der Gott der nicht wegsieht

Hagar wurde an einem Brunnen gefunden. Gottes Bote sprach sie und ihre Situation direkt an. Nein, sie wurde nicht befreit, aber ihr wurde verheißen, dass auch aus ihr ein großes Volk hervorgehen werde. Ein wilder Stamm, den niemand recht leiden können wird. Es würde seinen Brüdern vor der Nase herumtanzen, was ihm immer wieder Feinde einbringen würde.
Hagars Situation wurde nicht leichter. Sie sollte sich weiter mobben lassen. Aber die Verheißung wurde ihr zum Trost. Sie bekannte in ihrem Ausruf, dass der lebendige Gott sie gesehen hatte. Der Brunnen, an dem  das geschah bekam einen markanten Namen. "Der Brunnen des Lebendigen der mich sieht."

Meine dunklen Stunden

Der lebendige Gott, der nicht wegsieht. Manchmal will ich das nicht wahrhaben, aber Gott sieht nicht weg. Er sieht hin. Dabei ändert sich nicht unbedingt gleich alles auf wunderbare Weise. In Hagars Fall sollte das Mobbing weitergehen. Aber auch ich habe immer wieder erlebt, dass es neue Perspektiven gab. auch wenn sich die Verhältnisse nicht schlagartig änderten. 
Wenn ich erfahren habe - und immer wieder merke, dass Gott nicht wegsieht, dann kann ich auch Schwieriges leichter ertragen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kursänderung Richtung Ziel - 5. Mose 2

Paraschah Dewarim Kapitel 2 Bibeltext: 5. Mose 2 Der Weg ist nicht das Ziel! In 40 Jahren kann man schonmal vergessen, dass der weg auf dem ...