Montag, 14. Juni 2021

Rückkehr, Opfer und eine Trennung - 1. Mose 13

Zurück zum Ort der Fehlentscheidung

Da war man also wieder am Ort der falschen Entscheidung angekommen. Vor der Flucht hatte man nicht gefragt. Jetzt wendete man sich an Gottes Adresse.
Schnell wurde klar, dass das Land zu karg war, um zwei große Stämme mit einer riesigen Anzahl Vieh und Personal zu ernähren. So beschloss man, sich zu trennen. Abraham überließ dem jüngeren Lot die Entscheidung und damit auch das bessere Land. Denn Lot dachte klar an seinen Vorteil. Vielleicht hatte er nicht so den Draht zu Gott. Vielleicht war ihm auch nur wichtig, dass in Sodom mehr Party war. 

Alles richtig gemacht

Diesmal hatte Abraham alles richtig gemacht. Mit der Trennung von Lot und damit auch der Trennung vom verbliebenen Rest seiner Verwandtschaft und dem alten Leben stand ihm das Land offen. Gott öffnete seinen Blick und zeigte ihm die Weite. Gleichzeitig wurde die Verheißung bekräftigt, dass er ein großes Volk werden würde. 

Oft ist mir nicht klar, was ich verhindere und verpasse, weil ich mich vom Alten nicht trennen kann, obwohl ich es sollte. 

Der Panoramaweg in Winnenden Bürg


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kursänderung Richtung Ziel - 5. Mose 2

Paraschah Dewarim Kapitel 2 Bibeltext: 5. Mose 2 Der Weg ist nicht das Ziel! In 40 Jahren kann man schonmal vergessen, dass der weg auf dem ...