Samstag, 3. Juli 2021

Ein fürstliches Begräbnis in einem fremden Land - 1. Mose 23

Beerdingungsszene in der Sandskulpturenausstellung in Elburg (NL)
Paraschah Saje Sara Kapitel 23
Bibeltext 1. Mose 23

Nachrichten aus der alten Heimat

Aus Abrahams alter Heimat trafen Nachrichten ein, dass es in seiner Familie Nachwuchs gab. Und während man sich darüber freuen konnte, ging ein Leben zu Ende.

Höhle Machpela: Ende der Reise für Sara

Sara war mit 127 Jahren gestorben. Abraham hatte nicht viel Zeit für die Trauer, denn er musste sehr schnell ein Grab für sie finden. So kommt es zur Verhandlung über eine Grabstätte in den Toren von Afra Burg (Heute Hebron). Die Einheimischen erkannten den Segen, der auf Abraham ruhte und ermöglichten ihm ein fürstliches Grab zu kaufen. Allerdings auch zu einem fürstlichen Preis. Doch der war Abraham egal. Er handelte nicht. Er wollte das Geschäft schnell abschließen, denn für die Beerdigung blieb nicht viel Zeit.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kursänderung Richtung Ziel - 5. Mose 2

Paraschah Dewarim Kapitel 2 Bibeltext: 5. Mose 2 Der Weg ist nicht das Ziel! In 40 Jahren kann man schonmal vergessen, dass der weg auf dem ...