Montag, 13. September 2021

Jetzt wird es ernst - 2. Mose 7

Showdown auf offener Bühne

Es wurde blutig. Die Besprechung beim Pharao hatte nicht den gewünschten Erfolg. Im Gegenteil. Eine erste kleine Kostprobe mit einem Stab der zur Schlange wurde überzeugte nicht so richtig. Allein, dass Moses Stab gefräßig war. Das Herz des Pharao erstarkte. Jetzt würde er erst recht nicht nachgeben. Dieses Pack sollte ihn kennenlernen.
Mose musste am nächsten Tag gleich wieder hin. Jetzt wurde alles Wasser im Land ungenießbar gemacht. Da die ägyptischen Zauberer das auch konnten, gab Pharao wieder nicht nach. Jetzt erst recht nicht.

Alle müssen ausbaden, was einer eingebrockt hat

Auch, wenn es der Text nicht direkt erwähnt. Die Hauptleidtragenden waren die Menschen in Ägypten. Plötzlich musste jeder nach trinkbarem Wasser graben. Offenbar war das Grundwasser nicht direkt betroffen. 
Mit dieser Aktion haben sich die Israeliten bestimmt nicht beliebter gemacht. 

Während ich das so hinschreibe frage ich mich, ob ich nicht auch schon mal so stur war und andere wegen dieser Sturheit leiden mussten. Ich kann das nicht ausschließen, gemerkt habe ich es jedenfalls nicht. In früheren Zeiten war ich bezüglich meiner Wirkung auf andere nicht besonders sensibel. Es interessierte mich auch nicht.
Auf jeden Fall hat das Handeln Folgen. Die Tat endet erst mit dem Ablauf aller ihrer Folgen. Dem Pharao war das egal. Und die Folgen sollten noch eine Weile andauern.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kursänderung Richtung Ziel - 5. Mose 2

Paraschah Dewarim Kapitel 2 Bibeltext: 5. Mose 2 Der Weg ist nicht das Ziel! In 40 Jahren kann man schonmal vergessen, dass der weg auf dem ...