Dienstag, 11. Januar 2022

Die Materialsammlung für die Stifthütte - 2. Mose 35

Lizenz Pixabay: https://cdn.pixabay.com/photo/2021/07/21/08/08/acacia-6482525_960_720.jpg
Paraschah WaJakhel Kapitel 35
Bibeltext 2. Mose 35

Jetzt geht's los. 

Endlich kann es losgehen. Gott hat ja schon viel über die künftige Opfer- und Anbetungsstätte, die Stiftshütte, gesprochen. Aber jetzt wird begonnen, das Baumaterial einzusammeln. Alle werden nochmal zusammengerufen. Und damit kein Übereifer entsteht nochmal klargemacht: Am Sabbat ist Feiertag. Da wird nicht gearbeitet. Da wird die Beziehung zu Gott gepflegt.
Die Spenden sollen freiwillig gebracht werden und von Herzen kommen. Man ist erstaunt, was das wandernde Volk so alles bei sich hatte. Beispielsweise fragte ich mich, wie man in der Wüste an Seekuhhaut kommt. Aber offenbar war von allem genug da. Was man noch nicht hatte, das stellte man her. Es schien, als hätten alle darauf gewartet endlich einen Anbetungsort zu haben.
Die Menschen gaben freiwillig und reichlich. Am Ende sogar zuviel. So dass man die Sammlung bremsen und beenden musste.

Die Berufung der Handwerker

Die von Gott berufenen Handwerker werden von Mose offiziell eingesetzt, die Arbeiten für die Stiftshütte durchzuführen. Dabei macht nicht einer alles, sondern die Fähigkeiten sind verteilt, müssen aber für das große Ganze zusammenwirken. Jetzt kommt es darauf an, dass mehr als das wörtliche Verstehen der Anweisungen geleistet wird. Dafür brauchten sie Gottes Geist.

Was kann ich aus dem Text mitnehmen?

Die Israeliten sind an der Stelle ein gutes Beispiel. Sie haben nicht lange gefackelt, als sie die teils sehr wertvollen Materialien für die Stifthütte spenden sollten. (Allerdings leider auch nicht beim goldenen Kalb). 
Und man gab nicht irgendwie das Mindeste. Großzügigkeit hat wohl alle erfasst, so dass am Ende gar nicht alles angenommen werden konnte. 
Dieses Vorbild kann mir helfen, falls ich mir mal wieder nicht klar bin, ob und was ich geben soll.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kursänderung Richtung Ziel - 5. Mose 2

Paraschah Dewarim Kapitel 2 Bibeltext: 5. Mose 2 Der Weg ist nicht das Ziel! In 40 Jahren kann man schonmal vergessen, dass der weg auf dem ...