Montag, 28. Februar 2022

Umgang mit dem Heiligen - 3. Mose 24

Ori229, CC BY-SA 3.0 <https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0>, via Wikimedia Commons

Die heiligen Schaubrote 

Brot war immer auch Teil der Speiseopfer und so auch die Schaubrote. Sie waren Gott besonders heilig. Der nicht verbrannte Teil der Brote durfte nur im Tempel gegessen werden. Die Familien der Priester hatten keinen Anteil daran, wie bei den anderen Opfern. Das Heilige verdient besonderen Respekt.

Samstag, 26. Februar 2022

Die Festordnung - 3. Mose 23

Freie Lizenz Pixabay: https://cdn.pixabay.com/photo/2013/09/05/10/38/catering-179046_960_720.jpg

Die Zeiten der Gemeinschaft mit Gott

Jede Beziehung lebt davon, dass sich die Partner Zeit füreinander nehmen. Buber übersetzt es als "Begegnungszeiten". Dieses Wort fand ich hier am treffendsten.
Die am häufigsten wiederkehrende Begegnungzeit ist der Sabbat an jedem siebten Tag. 

Donnerstag, 24. Februar 2022

Teilhabe am Opfer - 3. Mose 22

Opfergaben sind und bleiben etwas Besonderes

Hier wird noch einmal genau erklärt, wer befugt ist, die Opfergaben zu essen und wer nicht. Zugang zu den Opfern hatten ohnehin nur die Priester. Da die Opfer auch zu ihrer Versorgung dienten, auch deren Familien.

Dienstag, 22. Februar 2022

Priester unter verschärften Bedingungen - 3. Mose 21

Freie Lizenz Pixabay: https://cdn.pixabay.com/photo/2019/04/08/03/30/cemetery-4111297_960_720.jpg

Besondere Vorschriften für Priester

Priester sind für Gott besonders wichtige Menschen, die, weil sie mit dem Heiligen in Berührung kommen, auch besondere Reinheitsvorschriften einhalten müssen. Normale Priester, die nur Opferdienst versahen, durften lediglich mit Verstorbenen aus der engsten Familie in Kontakt kommen. Dadurch konnten Sie Abschied nehmen.

Sonntag, 20. Februar 2022

Todesstrafe für Blutschande und Kindsopfer - 3. Mose 20

Freie Lizenz Pixabay: https://cdn.pixabay.com/photo/2015/07/24/16/43/gallows-858572_960_720.jpg

Schwere Vergehen haben den Tod zur Folge

Im Kapitel 18 stehen die hier genannten Verbrechen bereits. Es wird noch einmal betont, dass - auch wenn sie individuell begangen werden - das gesamte Volk verunreinigt wird. Offenbar wird auch keine Besserungsmöglichkeit der Täter gesehen. 

Freitag, 18. Februar 2022

Verantwortlich handeln und Fairness üben - 3. Mose 19

Freie Lizenz Pixabay: https://cdn.pixabay.com/photo/2016/10/02/20/09/currant-1710341_960_720.jpg

Die Firma nicht auspressen und soziale Verantwortung übernehmen

Meine Überschrift gefällt sicher den Turbo-Kapitalisten nicht, aber nicht nur denen dürfte einiges an diesem Kapitel sauer aufstoßen. Gott fordert ein gehöriges Maß an Verantwortung und rücksichtsvollem Umgang miteinander ein. Nicht nur, aber auch im Geschäftsleben.

Mittwoch, 16. Februar 2022

Richtlinien zum Umgang mit der Sexualität - 3. Mose 18

Freie Lizenz Pixabay: https://cdn.pixabay.com/photo/2021/04/16/08/36/sexuality-6182995_960_720.jpg

Nicht überall, wo die Liebe hinfällt ist es gut so

In erster Linie werden in diesem Abschnitt sexuelle Beziehungen unter Blutsverwandten geregelt.  Es gibt heute viele gute medizinische Begründungen, die dafür sprechen, dass solche Beziehungen nicht eingegangen werden. Aber Gott hat noch andere Argumente.

Montag, 14. Februar 2022

Blut, der besondere Saft - 3. Mose 17

Freie lizenz Pixabay: https://cdn.pixabay.com/photo/2016/11/10/02/47/blood-1813410_960_720.jpg

Schwarzwurst ist tabu

Dieses Kapitel erklärt nochmal, was das Blut so besonders macht. Es ist nicht nur der Sauerstofftransporteur und damit biologisch lebensnotwendig. Die Bibel sagt auch: "Die Seele alles Fleisches ist im Blut." Durch das Leben, bzw. die Seele im Blut wird beim opfern die Sühne erwirkt.

Samstag, 12. Februar 2022

Der Versöhnungstag - 3. Mose 16

Wikimedia Comons: Von William Holman Hunt - Козёл отпущения, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=6053842

Nichts und niemand irdisches bleibt auf Dauer heilig und rein

Gott hatte zahlreiche Vorschriften für den Opferdienst an der Stifthütte erlassen. Eigenmächtiges Handeln zweier Söhne Aarons kostete sie das Leben. Dennoch sollte der Dienst am Heiligtum nicht aufhören.

Donnerstag, 10. Februar 2022

Umgang mit krankhaften Ausflüssen - 3. Mose 15

Freie Lizenz: Pixabay https://cdn.pixabay.com/photo/2020/03/06/10/45/wash-hands-4906750_960_720.jpg

Hygieneregeln für an Ausflüssen Leidende

Sowohl bei Männern, als auch bei Frauen kann es zu krankhaften Ausflüssen  aus den Geschlechtsteilen kommen. Für die Betroffenen ist das ein großes Problem. Zumal es unangenehm riechen kann und ständig nervt. 

Dienstag, 8. Februar 2022

Vorschriften zur Reinigung nach Aussatz - 3. Mose 14

Copyright: Unbekannt.
Jüdische.info: Die Bedeutung von Zaraat

Diagnose und Beendigung von ritueller Unreinheit

Während wir unter Aussatz meist eine Lepraerkrankung verstehen, die auch ziemlich ähnlich aussieht wie Zaraat, so gibt es doch einen qualitativen Unterschied. Zaraat stellt eine Strafe Gottes für Überheblichkeit und Dummheit dar. (siehe die Links)

Sonntag, 6. Februar 2022

Die Diagnose von Aussatz - 3. Mose 13

Lizenz: wikimedia Commons

Sorgfältige Diagnose nötig

Aussatz zu bekommen, bedeutete damals, wie heute strenge Isolation vom Rest der Gesellschaft. Dies nicht nur für eine Dauer von 14 Tagen, wie bei Corona, sondern in der Regel für den Rest des Lebens.

Freitag, 4. Februar 2022

Die Zeit nach der Geburt eines Kindes -3. Mose 12

Freie Lizenz Pixabay: https://cdn.pixabay.com/photo/2012/03/04/00/38/baby-21998_960_720.jpg

Die Zeit der Unreinheit nach der Geburt

Ich hatte zunächst überlegt, ob ich die ganze Paraschah zusammenfasse, aber die Themen waren dann doch zu unterschiedlich. Das zwölfte Kapitel ist sehr kurz. Mir persönlich sagt es wenig. Seltsam finde ich, dass die Mutter nach der Geburt eines Mädchens länger unrein ist. 

Mittwoch, 2. Februar 2022

Was auf den Teller kommt - 3. Mose 11

Schnitzel mit Pommes

Reine und unreine Tiere

In diesem Kapitel geht es um grundsätzliche Bestimmungen, welche Tiere  und Insekten für das Volk Gottes essbar sind und welche nicht.
Obwohl die Listen der essbaren Tiere relativ lang erscheinen, wirken die Listen der unreinen Tiere doch länger. 

Noch mehr Zwischenmenschliches - 5. Mose 25

Paraschah Ki Tetze Kapitel 25 Bibeltext 5. Mose 25 Schwagerehe Gott ist es wichtig, dass eine Familienlinie sich fortsetzt und nicht wegen e...