Montag, 14. Februar 2022

Blut, der besondere Saft - 3. Mose 17

Freie lizenz Pixabay: https://cdn.pixabay.com/photo/2016/11/10/02/47/blood-1813410_960_720.jpg

Schwarzwurst ist tabu

Dieses Kapitel erklärt nochmal, was das Blut so besonders macht. Es ist nicht nur der Sauerstofftransporteur und damit biologisch lebensnotwendig. Die Bibel sagt auch: "Die Seele alles Fleisches ist im Blut." Durch das Leben, bzw. die Seele im Blut wird beim opfern die Sühne erwirkt.

Opfer für die Dämonen

Es war üblich, dass die Schlachtung eines Tieres mit der Darbringung von Opfergaben verbunden wurde. Da es sehr mühsam war, dass alle zum Zelt der Begegnung gingen, wenn sie schlachten wollten, hatten sich offenbar Schlachtungen auf freiem Feld etabliert. Die Wüste war der Sitz der Dämonen. Und offenbar wurden, indem dort geschlachtet diesen auch Opfer gebracht. Gott sagt: "Sie huren den Bockschraten (Buber S. 320) nach." Da Gott eifersüchtig über die Beziehung zu uns wacht, kann er das nicht zulassen. Die Opfergaben der Schlachtfeste sollen ihm gebracht werden, damit die Opfernden ihre Beziehung zu ihm erneuern.

Kein Blut essen

Weil Blut so ein besonderer Saft ist. Der Gott vorbehalten ist und das Leben darin wohnt gilt ein striktes Verbot Blut zu essen. Wer dies tut, muss sterben. Diese Vorschrift führte zur Schlachtmethode des Schächtens bei der das Tier völlig ausblutet. Blut- und Schwarzwurst, die bei uns sehr beliebt sind dürfen demnach auch nicht gegessen werden. 

Was kann ich mitnehmen?

Wer Fleisch essen wollte, der musste also einen gewissen Aufwand betreiben. Industrialisierte Tierhaltung und Verarbeitung gab es so nicht. Durch unsere Art Fleisch zu verarbeiten und zu verkaufen geht der Zusammenhang zum Leben, das dahinter steckt verloren. 
Deswegen wissen wir so wenig über die Wirkung des Blutes.

Das Andere ist dies: Gott wacht eifersüchtig über mich. Er will, dass ich mich ganz mit ihm einlasse und nicht mit nichtigen Wüstendämonen, die mir vorgaukeln, Glück in mein Leben zu bringen, aber mein Verderben im Sinn haben.
Diesen Götzendienst kann ich nur ausrotten, indem ich zum lebendigen Gott gehe, auch wenn es aufwändiger ist.














Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kursänderung Richtung Ziel - 5. Mose 2

Paraschah Dewarim Kapitel 2 Bibeltext: 5. Mose 2 Der Weg ist nicht das Ziel! In 40 Jahren kann man schonmal vergessen, dass der weg auf dem ...