Dienstag, 22. Februar 2022

Priester unter verschärften Bedingungen - 3. Mose 21

Freie Lizenz Pixabay: https://cdn.pixabay.com/photo/2019/04/08/03/30/cemetery-4111297_960_720.jpg

Besondere Vorschriften für Priester

Priester sind für Gott besonders wichtige Menschen, die, weil sie mit dem Heiligen in Berührung kommen, auch besondere Reinheitsvorschriften einhalten müssen. Normale Priester, die nur Opferdienst versahen, durften lediglich mit Verstorbenen aus der engsten Familie in Kontakt kommen. Dadurch konnten Sie Abschied nehmen.
Der Hohe Priester durfte nicht einmal das. Verstarb ein Angehöriger während seines Dienstes musste er im Tempel bleiben. Damit konnte er nicht direkt für seine Liebsten trauern und Abschied nehmen. Seine Salbung und seine Reinerhaltung vor Gott waren wichtiger.

Nur Jungfrauen heiraten

Priester durften nur Jungfrauen heiraten. Dies sollte ebenfalls ihre Besonderheit als Bodenpersonal Gottes unterstreichen und sie vom Rest des Volkes abheben. Es war ansonsten wohl nicht verboten auch vom Leben gezeichnete Menschen zu heiraten. Schwierig für mich bleibt, wer hier alles in einem Satz genannt wird. 

Körperlich perfekt sein

Nur körperlich perfekte Männer durften den Priesterdienst ausüben. So bald der kleinste Makel an einem Mann war, war dieser Weg verbaut. Da Leviten kein Land besaßen, muss es für behinderte oder sonst nicht makellose Kinder ein schlimmes Los gewesen sein. Wahrscheinlich hatten auch die Eltern darunter zu leiden.

Was kann ich mitnehmen?

Der Priesterdienst für Gott war etwas ganz besonderes. Die Menschen unterlagen besonderer Kontrolle bis in ihre Körperlichkeit hinein. Man kann sich darauf verlassen, dass der kleinste Makel, egal wo, vom Dienst ausschloss. 
Ich habe mich gefragt, ob die Forderung, dass eine Frau Jungfrau sein muss, wenn sie heiratet auch dieser Vorschrift entspringt, die dies ja nur für Priesterfrauen einfordert. Entgegen gängiger Praxis in einigen Kirchen, durften Priester heiraten, wenn auch nicht jede beliebige Frau. 
Das Salböl Gottes ist nicht nur ein schönes Ritual. Es hat reale Auswirkungen. Der Hohe Priester musste sich im Trauerfall von Gott selbst trösten lassen. Sein Heim durfte er nicht betreten.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kursänderung Richtung Ziel - 5. Mose 2

Paraschah Dewarim Kapitel 2 Bibeltext: 5. Mose 2 Der Weg ist nicht das Ziel! In 40 Jahren kann man schonmal vergessen, dass der weg auf dem ...