Montag, 25. April 2022

Registrierung und Landverteilung - 4. Mose 26

Kurz vor dem Ziel

Nicht, dass das Volk Israel das Land schon in Besitz genommen hätte, aber man stand kurz davor. Da nicht klar war, wie viele Leute es inzwischen geworden sind, wurde noch einmal eine Volkszählung durchgeführt.
Dies war auch erforderlich, damit der Proporz zwischen großen und kleinen Stämmen bestimmt werden konnte.

Streit vermeiden

Damit es bei der Verteilung nicht zu Streitereien kommen konnte, wurde das Land jeweils zugelost. Somit war es also "höhere Gewalt", ob man ein gutes oder schlechteres Stück erwischte.
Wenn man das Land besitzen würde, dann wollte man gut vorbereitet sein. 

Neustart mit neuen Leuten

Der Bericht legt Wert darauf, dass niemand der ursprünglich ausgezogenen an der Grenze des Landes stand, außer Mose, Josua und Kaleb. Aber auch Mose sollte nicht hineinkommen. Er hatte auch Schuld auf sich geladen, die dies verhinderte.

Was kann ich mitnehmen?

Es ist sicher nicht gut, planlos auf Gottes Weg unterwegs zu sein. Eine gute Vorbereitung und ein klarer Blick auf das Ziel gehören dazu. Das hat dann trotzdem nichts damit zu tun, dass man sich auf sich selbst verlässt.
















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kursänderung Richtung Ziel - 5. Mose 2

Paraschah Dewarim Kapitel 2 Bibeltext: 5. Mose 2 Der Weg ist nicht das Ziel! In 40 Jahren kann man schonmal vergessen, dass der weg auf dem ...