Freitag, 17. Juni 2022

Wahrsagen oder Wahres sagen - 5. Mose 18

Lizenz Pixabay CC0: https://cdn.pixabay.com/photo/2018/09/20/14/52/tarot-3691074_960_720.jpg

Wer für Gott arbeitet wird auch von ihm versorgt

Die Priester durften keinen Grund und Boden erwerben. Gott hat sie ausgesondert. Sie sind praktisch ein vor und für ihn lebendes Opfer. Sie sind zum Dienst für Gott berufen.
Hier wird noch einmal klar gemacht, was ihnen zusteht. Die Leviten dürfen sich ihren Wohnort frei auswählen und dort Dienst tun, wie die ursprünglich ortsansässigen Brüder.

Gräuel für Gott

Mose betont noch einmal, dass die im Land durch die aktuelle Bevölkerung ausgeübten Praktiken von Kindesopfern, Zauberei, Wahrsagerei, Fluch und Totenbeschwörung nicht akzeptabel sind. Gott will dies ausmerzen. Sie werden auch als Grund für die Vertreibung der Völker aus diesem Landstrich genannt.
Wer im Volk solche Praktiken ausübt wird mit dem Tod bestraft

Wahres sagen

Die Israeliten hatten Mose gebeten, an ihrer Statt vor Gott zu treten und seine Botschaften weiterzugeben. Gott hat sich darauf eingelassen. Jetzt vor der Abberufung Moses wird ihnen ein neuer Prophet zugesagt, der an Moses Stelle Gottes Wort ausrichtet.
Ob er die Wahrheit sagt, lässt sich am Eintreffen der Botschaften beurteilen. Wenn er nicht die Wahrheit Gottes ausrichtet wird er hingerichtet oder stirbt eventuell an einem Gottesgericht.
Der Prophet, der erweckt wird und auf den Israel hören soll ist eine Anspielung auf Jesus. 

Was kann ich mitnehmen?

Die Versuchung in die Zukunft zu sehen - und vielleicht sogar Einfuss z nehmen ist auch bei mir groß. Gott erlaubt dies nicht und bietet dafür die Lösung an, ihm zu vertrauen. Die Leviten, die keinen eigene Landwirtschaft besitzen sind ein lebender Beweis, dass Gott treu ist. 
An ihnen wird sichtbar, dass Gott vertrauenswürdig ist und seine Versorgung funktioniert.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Zuerst kommt Gott, dann alles Andere - 5. Mose 26

Paraschah Ki Tawo Kapitel 26 Bibeltext: 5. Mose 26 Die erste Frucht gehört Gott Alles, was das Land hervorbringt, nachdem man es in Besitz g...