Aufschauen!


 Genug gejammert!

Wir wollen es nicht wahrhaben, dass es einen gibt, der die ganze Welt in seiner Hand hält. In meiner Predigt am 30.Mai 2021 habe ich auch von der Toralosigkeit gesprochen. Tatsächlich ist es so, dass auch aktive Christen die jüdische Bibel, in unseren Bibeln als "Altes Testament" bezeichnet, kaum kennen. Und wenn, dann gilt sie als "durch die Gnade" ersetzt. Das Wort Tora wird in unseren Bibeln meist mit "Gesetz" wiedergegeben. Das Wort jedoch hat eine viel tiefere Bedeutung. Weisung und Unterweisung kommen dem näher, ohne den Sinn wirklich ganz zu erfassen. Es geht nicht um "Gesetz oder Gnade", sondern um Weisung und Beziehung.

Diese Seite soll ein ganz persönlicher Reisebericht in die Welt der Tora werden. Ich bin gespannt, was sich im Laufe der Zeit entwickelt. Es geht nicht um die letzte und perfekte theologische Ausdeutung, sondern darum, wie die Texte mich bewegen. Und natürlich wünsche ich mir Mitreisende.

Grundlegedes vorab

  • Ich glaube, dass ein Erfahrungsaustausch sinnvoll ist. Es spornt nicht nur mich an, tiefer zu graben, wenn andere dabei sind. Dazu habe ich auf Mewe eine Gruppe eingerichtet. Wer daran teilnehmen möchte kommt also um einen  MeWe Account nicht herum. Bitte versucht nicht, mich von facebook oder Instagram zu überzeugen. Das habe ich am 31.5.2021 bewusst beendet. 
  • Hier wird nicht gegendert. Wenn ich Gott den Herrn nenne, dann ist trotzdem klar, dass er kein Geschlecht hat, da er männliche und weibliche Züge in sich vereint. Niemand kann ihn denken oder erfassen. In der jüdischen Bibel wird er immer mit JHWH, allenfalls mit Adonai, was soviel heißt, wie Herr, umschrieben. Das gleiche gilt für den Heiligen Geist. Die im deutschen gebrauchte Umschreibung ist halt männlich. Das hebräische Wort Ruach ist allerdings weiblich. Ich gehe davon aus, dass eine Geschlechtszuschreibung keinen Sinn macht. Jesus ist nach allen Berichten als Mann aufgetreten. Deswegen auch hier das männliche Attribut. 
  • Gott, Jesus und der Heilige Geist sind heilig. Kommentare, die dem nicht Rechnung tragen werden unweigerlich gelöscht. 

Keine Kommentare:

Angenommen

Angenommen Gott sagt: "Du bist angenommen. auch wenn nicht alles ist vollkommen gesund und heilig und auch rein. Du darfst mein Kind un...